Fenistil Gel 20g

PZN: 01669981
Zur kurzfristigen Linderung von Juckreiz bei kleinen juckenden Insektenstichen auf intakter Haut.

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Fenistil Gel
. Wirkstoff: Dimetindenmaleat. Anwendungsgebiete: Zur kurzfristigen Linderung von Juckreiz bei kleinen juckenden Insektenstichen auf intakter Haut. Juckreiz bei Hauterkrankungen wie chronischem Ekzem, Urtikaria und andere allergisch bedingte Hautkrankheiten; Verbrennungen 1. Grades, Sonnenbrand.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
Fenistil Gel
Dimetindenmaleat 1 mg/g

Lesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Fenistil Gel jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
- Heben Sie die Gebrauchsinformation auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
- Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Gebrauchsinformation beinhaltet
1. Was ist Fenistil Gel und wofür wird es angewendet?
2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Fenistil Gel beachten?
3. Wie ist Fenistil Gel anzuwenden?
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5. Wie ist Fenistil Gel aufzubewahren?
6. Weitere Informationen


1. WAS IST FENISTIL GEL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Fenistil Gel ist ein Antiallergikum zur lokalen Behandlung/Linderung des Juckreizes bei Hauterkrankungen, von Insektenstichen, leichten Verbrennungen und Sonnenbrand.

Anwendungsgebiet:
Zur kurzfristigen Linderung von Juckreiz bei kleinen juckenden Insektenstichen auf intakter Haut. Juckreiz bei Hauterkrankungen wie chronischem Ekzem, Urtikaria und andere allergisch bedingte Hautkrankheiten; Verbrennungen 1. Grades, Sonnenbrand.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON FENISTIL GEL BEACHTEN?

Fenistil Gel darf nicht angewendet werden,:
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Dimetindenmaleat, Methyl-4-hydroxybenzoat oder einem der sonstigen Bestandteile von Fenistil Gel sind. (siehe Abschnitt 6 und Abschnitt 2, Ende des Abschnitts)
- zur großflächigen Anwendung.
- auf geschädigter Haut.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Fenistil Gel ist erforderlich:
Umfangreich behandelte Hautareale nicht über längere Zeit direktem Sonnenlicht aussetzen. Bitte informieren Sie Ihren Arzt bei sehr starkem Juckreiz oder großflächigen Erkrankungen. Das Präparat ist nicht zur Anwendung auf großen, insbesondere verletzten oder entzündeten Hautflächen vorgesehen, dies gilt speziell für Säuglinge und Kleinkinder. Zur Therapie von bekannter Insektengiftallergie stehen systemische Darreichungsformen zur Verfügung.

Bei Anwendung von Fenistil Gel mit anderen Arzneimitteln:
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wechselwirkungen sind bei bestimmungsgemäßer Anwendung nicht zu erwarten.

Schwangerschaft und Stillzeit:

> Schwangerschaft:
Während Schwangerschaft und Stillzeit sollte Fenistil Gel nicht auf grossflächige Hautareale aufgetragen werden, vor allem nicht auf verletzte oder entzündete Haut.

> Stillzeit:
Für den Menschen liegen keine ausreichenden Erfahrungen mit der Anwendung in der Stillzeit vor. Dimetinden geht bei der Ratte in die Milch über, nach topischer Anwendung ist jedoch nur mit einer geringen systemischen Verfügbarkeit zu rechnen. Stillende sollten das Präparat nicht großflächig, vor allem nicht auf verletzte oder entzündete Haut, auftragen und nicht an der Brustwarze anwenden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine Auswirkungen bekannt.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Fenistil Gel:
Methyl-4-hydroxybenzoat (E 218) kann Überempfindlichkeitsreaktionen, auch Spätreaktionen, hervorrufen. Propylenglycol kann Hautreizungen hervorrufen.

3. WIE IST FENISTIL GEL ANZUWENDEN?

Wenden Sie Fenistil Gel immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Bis zu 3-mal täglich dünn auf die betroffenen Hautstellen auftragen und leicht verreiben. Verbände sollten nicht angelegt werden.

Art der Anwendung:
Gel zur Anwendung auf der Haut. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Fenistil Gel zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Fenistil Gel angewendet haben, als Sie sollten:
Wenn Sie eine größere Menge aufgetragen haben als Sie sollten, nehmen Sie die überschüssige Creme mit einem Tuch wieder von der Haut. Falls Sie oder ein Kind versehentlich Fenistil Gel verschluckt haben, informieren Sie unverzüglich einen Arzt. Im Falle einer beabsichtigten oder versehentlichen Überdosierung informieren Sie bitte umgehend Ihren Arzt oder Apotheker, damit er über den Schweregrad und ggf. erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden kann.

Wenn Sie die Anwendung von Fenistil Gel vergessen haben:
Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, sondern führen Sie die Anwendung wie in der Dosierungsanleitung beschrieben fort.

Wenn Sie die Anwendung von Fenistil Gel abbrechen:
Unterbrechen Sie die Behandlung oder beenden Sie die Anwendung vorzeitig, so müssen Sie damit rechnen, dass sich die gewünschte Wirkung nicht einstellt bzw. das Krankheitsbild sich wieder verschlechtert. Nehmen Sie deshalb bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie die Behandlung beenden oder unterbrechen wollen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Fenistil Gel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten:1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar


Mögliche Nebenwirkungen
Gelegentlich:
Trockenheit der Haut und Brennen auf der Haut.

Sehr selten:
allergische Dermatitis. Methyl-4-hydroxybenzoat (E 218) kann Überempfindlichkeitsreaktionen, auch Spätreaktionen, hervorrufen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

5. WIE IST FENISTIL GEL AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und der Tube angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch:
Nach Anbruch ist Fenistil Gel 6 Monate haltbar.

6. WEITERE INFORMATIONEN

Was Fenistil Gel enthält:
Der Wirkstoff ist Dimetindenmaleat.
1 g Gel enthält 1 mg Dimetindenmaleat.

Die sonstigen Bestandteile sind:
Gereinigtes Wasser; Propylenglycol; Carbomer 980; Natriumhydroxid; Methyl-4-hydroxybenzoat (E 218) (Parabene).

Aussehen von Fenistil Gel und Inhalt der Packung:
Fenistil Gel ist ein farbloses Gel und in Packungen zu 20 g Gel, 50 g Gel und 100 g Gel erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
Novartis Consumer Health GmbH
81366 München
Zielstattstraße 40, 81379 München
Telefon (089) 78 77-0
Telefax (089) 78 77-444
Email: medical.contactcenter@novartis.com

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Dezember 2011.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 07/2014
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Fenistil Gel (PZN: 01669981)
Hersteller:
NOVARTIS Consumer Health GmbH

Darreichungsform:
Gel

Zuzahlungsbefreit:
Nein

Apothekenpflichtig:
Ja

Verschreibungspflichtig:
Nein

Verfügbarer Inhalt:
- 20 g (PZN: 01669981)
- 50 g (PZN: 01669998)
- 100 g (PZN: 02137619)
- 200 g (PZN: 03037340)
- 500 g (PZN: 01986948)

Gruppe:
Haut, Haare & Nägel
Schlagwörter:

Fenistil, Anwendung, Gebrauchsinformation, Arzneimittel, Juckreiz, Stillzeit, Dimetindenmaleat, Sonnenbrand, Verbrennungen, Hauterkrankungen, Informationen, Behandelte, Insektenstichen, Bestandteile, Schwangerschaft, Präparat, Behandelter, Propylenglycol, Linderung, Grades, Behandlung, Spätreaktionen, Hautkrankheiten, Fragen, Abschnitt, Hautareale, Wirkung, Wirkstoff, Anbruch, Urtikaria

Produktsuche


nur zuzahlungsbefreit!

Alphabetische Suche

Gruppen

Newsletter

Ihre eMail-Adresse:

Anmelden
Abmelden
Copyright 2014 by arzneimittel-datenbank.de · Impressum · Suchanfragen · Hersteller